In den letzten 5 ½ Jahren haben wir über 235 Fachartikel zum Thema Legasthenie und LRS, Dyskalkulie sowie Hochbegabung auf unserem Fachblog veröffentlicht. Unser Fachblog gehört im deutschsprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Leidmedien auf unserem Fachgebiet.

Unsere Inhalte wurden mit viel Leidenschaft dem Sachthema und langjährigen Knowhow publiziert. Wir haben uns als gemeinnützige Organisation entsprechend unserer Leitlinien verpflichtet, unabhängig von der pharmazeutischen Industrie nahestehenden Legasthenieverbänden zu Forschen und Publikationen zu veröffentlichen – damit tragen wir unserem Gesellschaftsvertrag unseres Instituts, Rechnung.

Das Schreiben solcher Fachtexte erfordert sehr viel Zeit, manchmal auch akribische Recherche und persönliche Erfahrung, um über solche komplexen Zusammenhänge zu berichten. Wir sind der Meinung, dass unsere Inhalte ein faires Entgelt für jeden Artikel rechtfertigen. Dieses erwirtschaftete Geld fließt in unsere gemeinnützige Arbeit unseres Zweckbetriebes unserer Organisation. Die erwirtschafteten Erlöse werden jedes Jahr im Jahresbericht transparent gemacht.

Viele Berichte werden auf unser Internetseite kostenfrei sein. Dazu gehören die Kategorien: in eigener Sache, Rezensionen, Kommentare zu Medienberichten, Pressemitteilungen. Alle Fachartikel werden größtenteils kostenpflichtig sein. Die Preise pro Artikel werden zwischen 0,29 Euro bis 1,50 Euro variieren. Dies orientiert sich an der Länge der Texte und dem Inhalt der Berichte. Beispielsweise werden Ratgeber für Betroffene und Eltern, günstiger sein – statt reine Fachtexte, die mehr für die Fachwelt bestimmt sind.

Es kann durchaus vorkommen, dass einzelne Artikel noch nicht 100prozentig von Rechtschreibfehlern befreit sind. Unsere Texte wurden von betroffenen Fachleuten geschrieben. Daher können wir von unseren Lesern ein wenig Toleranz und Respekt gegenüber unseren Leistungen erwarten! Wer dies nicht versteht, sollte sein Wissen zum Thema Legasthenie hinterfragen! Sie können uns gern Hinweise geben, wenn Sie in Artikel Fehler finden Info@legasthenie-coaching.de. Wir sind weiterhin bemüht, an der Qualität der Texte zu arbeiten.

Noch vor Weihnachten werden wir mit diesem Tool von LaterPay online gehen. Es wird ein Testlauf sein, damit wollten wir erste Erfahrungen sammeln, bis es 2016 richtig an den Start geht. Dazu wird es eine gesonderte Pressemitteilung geben.

LaterPay ist ein innovatives Tool, es wurden mit dem bekannten Münchner Journalisten Richard Gutjahr und dem Team von der LaterPay GmbH entwickelt. Gutjahr ist ein Vorreiter im Bereich Online-Journalismus, er nutzt LaterPay, um seine Blogbeiträge zu verkaufen. Sehen Sie sich sein Beispiel an: http://www.gutjahr.biz funktioniert. Wir finden es sehr gelungen! Es hat uns überzeugt, die Lösung als Online-Bezahlsystem einzusetzen.

Inzwischen sind weitere bekannte Medienportale der Idee gefolgt. Dazu gehört die Hamburger Morgenpost und u. a. das Magazin von Geo.de. Weitere spannende Information erhalten zum Thema: http://blog.laterpay.net/

Wir bedanken uns schon jetzt bei unseren treuen Lesern und freuen uns, wenn Sie künftig unsere Fachartikel mit LaterPay fair bezahlen. So können wir weiterhin unabhängig über unser Sachthema berichten – Danke für Ihre Hilfe!

Die Anleitung zu LaterPay erhalten Sie http://www.legasthenie-caching.de/laterpay

2 Min LesezeitLegasthenie Coaching geht 2016 mit dem Content-Zahlsystem LaterPay an den Start
Markiert in: