Flattr this!

Dragon NaturallySpeaking 13 von der Firma NUANCE testen wir bereits schon seit der 8. Version. Die vorliegende Version wurde uns mit einem Headset, Installations-CD, inklusive Kurzanleitung geliefert, sie läuft unter Windows 8.1 auf einem Intel Core i3 mit 8 GB RAM. Wir wollen einmal einen Praxistest starten und eine Einschätzung abgeben.

dragon_naturally_speaking_13_premiumDas mitgelieferte Headset ist wesentlich ergonomischer und passt sich sehr gut mit seinem Kopfbügel an den Kopf an. Vor einigen Jahren waren die Bügel ziemlich unbeweglich und drückt nach einiger Zeit. Mit diesen kann man ziemlich bequem, über einen längeren Zeitraum sprechen und den Computer steuern.

Die Besonderheit dieser Version ist das die genaue Worterkennung verbessert wurde. Es reichte eine kurze Trainingszeit, wo wir eine humorvolle Geschichte zum Training der Software verwendeten. Die genaue Abstimmung unserer Sprechweise mit der Software dauerte ein wenig Zeit – hier war ein wenig Geduld gefragt. Ansonsten hat sich auch die Installation um einiges verbessert, sie klappte ziemlich fix, im Gegensatz zu den Vorgängerversionen.

Man kann auch den Text ohne ein Headset direkt über den Audioeingang des Notebooks steuern, dies funktionierte auch gut. Hier sollte man eine ziemlich ruhige Raumatmosphäre haben. Diese Funktion ist ganz nett, sie sollte aber noch verbessert werden. Wir bevorzugen die Verwendung eines Headsets, weil darüber die Steuerung besser funktioniert. Ein weiterer Vorteil für iPhone-Nutzer ist das man über einen einfachen Remote-Zugriff diktieren kann. Die Einstellung funktioniert einfach per QR-Code, dies ist für viele Texter im Berufsalltag eine sehr sinnvolle Option. Dazu können auch wie gewohnt MP3-Dateien von Diktiergeräten in Text umgewandelt werden.

Die gesamte Dragon-Leiste mit inklusive Lerncenter hat man wesentlich verbessert. Die Übungen für den Umgang der Software sind sehr benutzerfreundlich gestaltet, weil man gleich die Übungen mit der Software parallel umsetzen kann. Die Befehle wurden auch aufgeräumt und man kann diese mit dieser neuen Version wesentlich besser steuern. Auch das Bearbeiten von Texten funktioniert viel besser und man kann wesentlich schneller seinen Computer damit steuern.

Unsere Einschätzung

Die vorliegende Version kann man für den beruflichen Alltag im Büro sehr empfehlen. Damit kann man,  einiges an Zeit sparen. Die Software gewöhnt sich wesentlich schneller an die Aussprache des Sprechers und vermeidet damit Schreibfehler, die in den Vorgängerversionen häufiger auftraten. Diese Fehlerquote hat sich, um einiges verbessert. Mit dieser Version ist es endlich gelungen, dass man diese Version wesentlich besser im Büroalltag einsetzen kann. Die Software erkennt inzwischen ziemlich komplexe und fachliche Ausdrucksweisen, diese Software eignet sich gut für Studenten und kann in der gesamten Büroorganisation (Texte schreiben, E-Mails beantworten, mit Excel kalkulieren oder das Internet durchsuchen) eingesetzt werden. Diese Software bietet noch viele Funktionen mehr, wir wollten die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen herausstellen. Es lohnt sich besonders für Erwachsene Legastheniker, die Berufsalltag sehr viele komplexe Texte schreiben müssen, sich mit dieser Software einmal vertraut zu machen. Es ist bisher die beste Software, die es auf dem deutschen Markt gibt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von 169 € ist gerechtfertigt. Überzeugen Sie sich selber von diesen Angebot.

 

3 Min LesezeitDragon NaturallySpeaking 13 PREMIUM