Ursachen- und Wechselwirkungsmodel der Lese-Rechtscheib-Schwierigkeiten

legastheniecoaching_Ursachen-und-Wechselwirkungsmodel-Lese-Rechtscheib-Schwierigkeiten

Das Forscherteam von Legasthenie Coaching – Institut für Bildung und Forschung hat nun ein wissenschaftlich begründetes (Grounded Theory) Ursachen- und Wechselwirkungsmodel der Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten entwickelt, was die Ursachen der Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten, in LRS (erworben) und Legasthenie (veranlagt) theoretisch in seinen Ursachen und Wechselwirkungen differenziert Kategorisieren kann. Hierbei handelt es sich, um ein sozial- und bildungswissenschaftliches Model im Feld der Legasthenieforschung und ist ein wissenschaftlicher Durchbruch für die Forschung, auf unserem Feld. Es kann die komplexen Ursachen der Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben mit ihren Zusammenhängen, theoretisch besser erklären. Als bisherige Theorien.

Dazu werden künftig weitere vertiefende Fachaufsätze für unsere wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht und die Webseitenrubrik: LRS und Legasthenie, auf den neusten Stand der Forschung bringen, indem wir diesen Model im Detail genauer in seinen Ursachen und Wechselwirkungen erklären. Für diese Theorie benötigten wir einige Jahre Praxis- und Forschungsarbeit. So ist es uns gelungen, für den deutschsprachigen Raum eine neue sozialwissenschaftliche Theorie zu entwickelt, an der sich unsere Forschung und Arbeit mit den Betroffenen orientiert. Diese Theorie soll dabei helfen, die Ursachen und Zusammenhänge besser einzuschätzen und zu verstehen, statt alle Schwierigkeiten zu verallgemeinern, orientieren wir uns am Subjekt. Sozusagen am einzelnen Fall. So wird eine umfassende Hilfe für die Betroffenen künftig einfacher werden. Erkennt man die Ursachen und Zusammenhänge in ihren Wechselwirkungen, so besteht die Chance beizeiten, die richtigen Hilfsmaßnahmen zu ergreifen.