Fallbeispiel eines 34-jährigen Legasthenikers

Erwachsene mit Legasthenie Ein 34-jähriger berichtete, dass er schon in der Schulzeit Probleme mit dem Lesen und der Rechtschreibung hatte. In der Kindheit ging er in keine LRS-Klasse, weil er nicht dem staatlichen Förderkriterium entsprach. Trotzdem hatte er immer Probleme in der Schule, die er mit seiner guten Intelligenz und Allgemeinbildung kompensieren konnte. Daher fiel... Weiterlesen →

Neuer Spiegel-Bericht zum Thema: „Studenten mit Legasthenie“ – diskriminiert von Legasthenie betroffene Menschen

Wir beobachten mit großem Interesse die neusten Berichte zu unserem Sachthema „Legasthenie“, der neuste Artikel bei SpiegelOnline (28.01.2014)[1] indem man mit einer sehr überzogenen „Vom Fehlerteufel besessen“ Überschrift gewählt hat, stimmt uns sehr nachdenklich und erinnert uns an sehr schlimme Zeiten unserer vergangenen Deutschen Geschichte – wo man eben Menschen, die nicht der „Norm“ entsprachen... Weiterlesen →