Einzelförderung für Grundschüler

Einzelförderung für Grundschüler mit LRS und Legasthenie

 Einzelförderung für Grundschüler

Kinder erleben das erlernen der Schriftsprache in der Schule unterschiedlich – darum benötigen manche Schüler eine besondere Hilfe bei LRS und Legasthenie. Das wichtigste Ziel, ist es die Lernprobleme im Schreiben und Lesen zu bewältigen. Frühe Förderung ist die beste Prävention vor seelischen Folgekrankheiten.

Wir berücksichtigen die unterschiedlichen Entwicklungsgeschichten der Kinder

Die schulische Entwicklung der Grundschulkinder kann unterschiedlich verlaufen. Auch die Bewältigung der Lese-Rechtschreib-Probleme der Kinder in der Grundschulzeit sind unterschiedlich. Warum es im Vorfeld eine wissenschaftlich fundierte Förderdiagnostik benötig wird. Anschließen können unsere Schützlinge eine individuelle Einzelförderung an unserem Institut erhalten. 

Offene und flexible Methodik

Unsere methodische Herangehensweise ist sozialtherapeutisch und pädagogisch-didaktisch offen. Wir orientieren uns nicht nur an einer Methode sondern, beobachten genau die Entwicklungs- und Lernfortschritte der Kinder. Entsprechend werden die passenden Methoden ausgewählt. Wir sind in der Lage eigene Lernmaterialien zu entwickeln, um den Bedürfnissen der Schüler gerecht zu werden.

Förderung und Verinnerlichung der Grundlagen

Uns ist neben dem Erlernen der Lesekompetenzen wichtig, dass unsere Schützlinge eine flüssige Handschrift entwickeln, weil bei Lese-Rechtschreibschwächen für das der grammatischen und orthografischen Grundlagen eine wichtige Basis bilden. Dazu werden die Besonderheiten im der Motorik, Sprache und der phonologischen Bewusstheit und des Buchstaben-Laut-Bezuges individuell gefördert.

Diese Grundlagen werden mit vielfältigen Methoden Kindgerecht und spielerisch trainiert. Es kommen bei uns nur Methoden zum Einsatz, die die neuste Legasthenie-Forschung empfiehlt. Bei uns kommen keine alternativ-religiöse Methoden zum Einsatz. 

Ziel: Eine seelisch Stabile schulische Entwicklung und Bewältigung der Lernprobleme

Die persönlichen Voraussetzungen der Schuler mit Legasthenie oder LRS sind für eine Bewältigung von Fall zu Fall unterschiedlich. Dabei spielt häufig das Umfeld der Familie und Schule eine wichtige Rolle, wie sich langfristig Schüler durch eine Förderung optimal entwickeln werden. Ziel muss es sein, ohne seelische Folgeschädigungen die Schwierigkeiten zu bewältigen. Diesbezüglich arbeiten wir mit anderen Fachleuten zusammen oder vermitteln bei möglichen Störungen im Sozialverhalten und anderen psychosomatischen Erkrankungen die Familien an den passenden Kinder- und Jungendpsychologen usw.

Dauer der Einzelförderung

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Schüler in der Regel 18 – 24 Monate für eine Einzelförderung benötigen – manche benötigen eine längere Einzelbetreuung. Schüler erhalten unsere Hilfe, so lange sie, benötigt wird.

In der Regel sollten sich im ersten Halbjahr der Förderung Lernfortschritte zeigen.

Unser Angebot: 

  • Präventive Soziotherapie
  • Resilienzförderung
  • spezielle Leseförderung
  • individuelles Rechtschreibtraining
  • Legasthenie-Training
  • spezielle LRS-Förderung für Schüler mit Handicaps
  • Konzentrationstraining
  • Begabtenförderung